Spracherwerb über 30. Ist das schwieriger?

Spracherwerb über 30 - NbseEs unterliegt keinem Zweifel, dass Fremdsprachenkenntnisse eine äußerst große Rolle spielen. Kein Wunder, dass sich mehrere Menschen für das Lernen von einer Fremdsprache auch im Alter von 30-40 Jahren entschließen. Kinder lernen Sprachen am wirksamsten. Diesen Satz hat sicher jeder von uns gehört. Bedeutet das, dass Erwachsene, die ihre Berufschancen erhöhen wollen, keine neue Sprache effektiv lernen können?

Diese Frage wurde von mehreren Experten in vielen Ländern untersucht. Es hat sich gezeigt, dass auch Erwachsene gut eine Sprache lernen können. Natürlicherweise gibt es einige Probleme. Vor allem kann man nicht ohne Akzent sprechen. Jedoch, falls man nur systematisch lernt, kann man verschiedene Sprachen problemlos in jedem Alter lernen. Ohne irgendwelche Zweifelist das eine gute Nachricht für alle, die eine kokrete Sprache für ihren Job benötigen.Heute beschweren sich zahlreiche Personen, dass sie keine Zeit haben. Darum ist es nicht so einfach, wirksames Lernen zu organisieren.

Natürlich ohnt es sich, einen Kurs für Erwachsene zu besuchen. Zwei Mal pro Woche – das ist ein Minimum, wenn man sich eine Fremdsprache relativ schnell aneignen will. Außerdem soll man auch zu Hause lernen. Generell wäre es gut, wenn man mindestens 10-15 Minuten jeden Tag für das Lernen widmet. Aktuell kann man mehrere interessante Materielien auch im Internet finden kann. Videos, Zeitungsartikel, Blogs in der Zielsprache – das alles kann wirklich hilfreich sein.

Man kann darüber hinaus in verschiedenen Foren mit Muttersprachlern diskutieren sowie mit einem Messenger zu sprechen. Auch auf diiese Weise kann man seine Sprachkenntnisse entwickeln. Bedeutend: auch über 30 kann man jede Fremdsprache gut lernen.